Foto: Leo Fellner

Elisabeth Lidwina Weninger MA

Ortho-Bionomy® - Practitionerin

Tanzpädagogin (IT.P®)

Elemantare Musik- und Bewegungspädagogin (MA)

Instrumenatalpädagogin

Schauspielerin


Mein Geigenstudium hat mich bereits zur ersten Auseinandersetzung mit Atem und Bewegung geführt. Als Lehrerin an der Musikschule war es mir immer ein großes Anliegen, auf Haltung, Spielbewegung und Musizierfluss meiner SchülerInnen zu achten. Während meines Musikstudiums entdeckte ich auch den Tanz und seine Ausdruckskraft. Seit meinem ersten Studium am Orff-Institut, Mozarteum (1993-96) und meiner späteren berufsbegleitenden Ausbildung zur Tanzpädagogin beschäftige ich mich intensiv mit verschiedenen Methoden der Körperarbeit. Neben meiner künstlerischen Tätigkeit zieht sich dieser rote Faden seither durch mein privates und berufliches Leben.

Auf Grund gesundheitlicher Probleme lernte ich die Ortho-Bionomy® kennen. Ich war von der Wirkung so fasziniert, dass ich beschloss, diese Behandlungskunst selbst zu erlernen. Erstaunlicher Weise stellten sich durch die erhaltenen Behandlungen Erfolge nicht nur auf körperlicher Ebene, sondern auch auf psychischer Ebene ein! Ein neuer innerer Weg eröffnete sich für mich: der Weg zur Bühne! Ich war Mitglied einer Tanztheater Company, performte und begann an meinem Handwerkszeug als Schauspielerin zu arbeiten. Parallel dazu schloss ich meine Ausbildung zur Ortho-Bionomy®-Practitionerin ab.

Eine Tanzverletzung an der Wirbelsäule brachte dann eine weitere Wende in mein Leben. Ich wurde auf die "Faszien" aufmerksam und begann alles darüber zu lesen, was ich fand. Mein Interesse wuchs dermaßen, dass ich mich auch auf wissenschaftlicher Ebene damit auseinandersetzen wollte. Dieser Wunsch führte mich nun ein zweites Mal nach Salzburg ans Orff-Institut, wo ich meine Masterarbeit über nachhaltige Bewegungspädagogik auf der funktionalen Basis der Faszien schreiben konnte. Im Zuge dieser Arbeit entwickelte sich mein Konzept: FASZIEN.imTANZ°, ein pädagogischer Zugang, Körperwahrnehmung, Bewegungsfreiheit und tänzerische Bewegungsqualität zu vermitteln - und zwar auf der Basis des Wissens um die Eigenschaften und die Funktion der Faszien.

Schließlich haben sich die anfangs so unterschiedlich erscheinenden Interessen meines Lebens zu einem ganz speziellen Strang verflochten: Ich liebe es, mit Ortho-Bionomy® zu behandeln, ich schätze diese feinsinnige Art der nonverbalen Kommunikation und bin für die unterschiedlichsten Anliegen meiner KlientInnen offen. Durch meine eigene Bühnenerfahrung habe ich mich auf die Behandlung von KünstlerInnen spezialisiert und biete zudem auch Projekt-Coaching und KörperPräsenzTraining an, eine gemeinsame, inspirierende Art des Lernens. Das Konzept FASZIEN.imTANZ° bleibt ständig "work in progress" und wird sich mit der fortschreitenden Faszienforschung und meiner Lebenserfahrung immer weiterentwickeln. FASZIEN.imTANZ° vermittle ich in Workshops und aufbauenden Seminaren. - Und immer wieder genieße ich es, als aktive Künstlerin oder in pädagogischen Kunstprojekten selbst wandelbar zu bleiben!

Ich bin dankbar für meinen reichen und bunten Weg und die Erfahrungn auf so unterschiedlichen Gebieten, die ich in einer einzigartigen Mischung weitergeben darf. Am liebsten schöpfe ich aus dem Moment. Das Wissen ist in mir und Wissen und aller Reichtum der Begabung liegt auch in meinen KlientInnen, in Ihnen / in Dir. Die Inspiration reiht Schritt an Schritt auf dem Weg zur Freilegung der eigenen Ressourcen. 

Das liegt mir am Herzen: dass Ihr / dass Dein volles Potential zur Entfaltung kommt, das, was ursprünglich schon in Ihnen / in Dir angelegt ist, das zur Gesundung, zur Kreativität, zur Lebenserfüllung, zur Kunst, zu Freiheit, innerem Frieden und Glück führt.

Vita-pdf

Ausführliche Vita